Weihnachten mit Päm

Bekanntermaßen sind wir bei „mit Milch und Zucker“ große Weihnachtsfans und nicht nur deshalb lassen wir uns für unsere Weihnachtsfolgen immer etwas Besonderes einfallen. In den letzten Jahren sprachen wir mit unseren Geschwistern über unsere eigenen Familientraditionen, mit Paul Ivic über Essen zu Weihnachten oder mit Dajana, Fanni und Julia über die Gemütlichkeiten, die das Weihnachtsfest ausmachen. Dieses Jahr haben wir Päm gefragt, ob sie bei unserer kleinen Weihnachtsfeier zu Gast sein möchte, um mit uns über das polarisierende Thema „Weihnachtslieder“ zu sprechen.

How to make a Weihnachtslied

Als Künstlerin hat Päm auch Einblick, wie Weihnachtslieder entstehen, auch wenn sie selbst kein großer Fan von weihnachtlicher Beschallung ist. Womit man sie zu Weihnachten aber doch kriegt, sind neben Spritzkerzen und Lichterketten Lieder wie „Es wird scho glei dumpa“ oder auch „Leise rieselt der Schnee“. Die guten alten Klassiker. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass Banger wie „Last Christmas“ oder „All I want for Christmas is you“ zu oft in zu kurzem Zeitraum gespielt werden und Päm das an die Hits ihres heiß geliebten Ed Sheeran erinnert.

„Sobald ‚Jingle Bells‘ drinnen ist, ist es ein Weihnachtslied.“

Build a fire and gather ‚round the tree

Generell ist Päm eher im Team „Grinch“ zu finden, wenn es um Weihnachten geht. Bei ihr beginnt die Weihnachtsstimmung in dem Moment, wenn die Spritzlichter am Christbaum ausgehen, denn dann kommt der Moment, auf den sie auch als Grinch das ganze Jahr hin fiebert-die Bescherung. Als selbst ernannte und fremd bestätigte „Queen of Schenken“ arbeitet sie nämlich das ganze Jahr über an einer Liste mit potenziellen Geschenken für ihre Lieben. Und hier schließt sich auch der Kreis zu unserer Besessenheit von Weihnachten. Wir lieben Weihnachten, weil wir anderen zeigen können, dass sie uns wichtig sind, weil wir mit ihnen Zeit verbringen können und uns bewusst werden, wie gut es uns eigentlich geht.

Eine Organisation, die uns das ganze Jahr über am Herzen liegt, ist „Verein Flüchlingshilfe- Doro Blancke.“ Wir haben uns deshalb entschlossen, dieses Jahr zu Weihnachten im Namen unserer Gästinnen und Gästen und Hörerinnen und Hörern eine Spende für Essenspakete für geflüchtete Menschen auf Lesbos an Doro zu senden. Falls du auch ein paar Euro übrig hast, findest du alle Informationen zum „Verein Flüchtlingshilfe- Doro Blancke“ unter doroblancke.at

Unsere vergangenen beiden Folgen mit Päm, gibt es hier und hier zu hören.
Außerdem findest du Päm auf Instagram unter @paem.paem.paem oder auf Spotify Päm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.