Paul

Die 99igste Folge mit Milch und Zucker ist für uns etwas ganz besonderes, weil in diesen 99 Folgen sehr viel Anstrengung, Tränen, Mühe aber auch unendlich viel Liebe steckt. Wir wollten für die 99igste Folge jemanden aufnehmen der uns auf unserem Weg als Podcasterinnen begleitet hat.

Deswegen haben wir Paul Ripke eingeladen und wir konnten unser Glück gar nicht fassen, als er zugesagt hat.

Wir haben die Folge über Zoom aufgenommen, wir von Wien aus, Paul war (umgeben von Waldbränden) in Napa Valley.

Wo auch immer, wie auch immer versuche ich am Ende Geschichten zu erzählen.

Mit Frau, Kind und Kegel in die USA umziehen, einen Shop mieten ohne zu wissen was man dort tun will, einen Job zu kündigen oder eine Bekleidungslinie zu starten, wieviel Mut brauchen solche Dinge. Braucht es auch Mut auch zu scheitern? Welche Gedanken sind Paul durch den Kopf gegangen? Welche Philosophie verfolgt er und was bedeutet Timing für Paul eigentlich?

„In jeder Beziehung sollte man sich so verhalten, dass man sich die Zuneigung verdient.“

Unser Verhalten beeinflußt unsere Beziehungen, nicht nur Liebesbeziehungen sondern auch Freundschaften, Familien und alles andere. „Für immer“ ist keine Kategorie auf die man sich verlassen darf sondern man muss an sich arbeiten und auch die eigene Haltung und das Verhalten gegenüber anderen bestimmt unsere Beziehungen.

In dieser Episode von mit Milch und Zucker hat Paul seine Geschichte erzählt, mit Ups and Downs, mit Herz und mit viel Ehrlichkeit.

Und wie wieviel Mut braucht es wirklich neue Wege zu gehen?

Vielleicht fasst diese Quote Pauls Sichtweise gut zusammen:

In Rio hat mir auch niemand gesagt ‚Geh auf den Rasen und mach Fotos‘

Mehr zu Paul, AWFNR, PARI, RIPKYTCHEN und vieles mehr findet ihr unter:
https://paulripke.com/

Und natürlich hier: https://www.instagram.com/paulripke/

Foto @ Paul Ripke – wearepari.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.