100 mal mit Milch und Zucker

Vor nicht ganz zwei Jahren hieß es das erste Mal „Willkommen zurück, bei mit Milch und Zucker“. Seitdem sind haben wir sage und schreibe 100 mal mit Menschen geplaudert um ihre Geschichten und Gedanken festzuhalten.

Beziehungsarbeit

Genauso wie sich der Podcast weiterentwickelt und verändert hat, haben auch wir das getan. Unsere Beziehung zueinander wurde mehr als nur einmal auf die Probe gestellt, aus einer reinen Freundschaft wurde eine Arbeitsbeziehung, mit Höhen un Tiefen. Fluch und Segen zugleich, denn obwohl wir manchmal nicht einer Meinung sind oder andere Zugänge haben, schweißt uns dieses gemeinsame Projekt auch noch nach 100 Folgen zusammen.

„Es ist wir oder uns, weil es nicht mein Podcast oder Dein Podcast ist sondern unserer.“

Danke

Dass wir jede Woche konsequent eine Folge hochladen, hat einen bestimmten Grund. Das wahnsinnig liebe und nette Feedback das uns erreicht macht das ganze Projekt Podcast so viel wertvoller, als wir uns das jemals vorgestellt haben.
Dass jede Woche eine Folge hochgeladen wird, hat aber auch den Grund dass wir uns gegenseitig nicht enttäuschen wollen. Wir können uns aufeinander verlassen, springen ein wenn es sein muss und verstehen uns blind. So wurde auch unser Standard-Gespräch an Sonntagabenden geboren, der ein Sinnbild für eine fertige Folge wurde.

„Danke. Nichts zu danken. Doch doch.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.