Was ich dir noch erzählen wollte (November)

Der Monat ging sehr schnell vorüber, viel ist passiert, aber dann eigentlich doch wieder nicht. Wir befinden uns in zwei unterschiedlichen Situationen. In Kalifornien, wo Corona so gut wie nicht mehr existiert, Masken nur mehr von Ungeimpften getragen werden müssen und die Nachrichten nicht mehr voller Fallzahlen und Covid News ist. In Österreich hingegen, wird es immer schlimmer. Zum Zeitpunkt unserer Aufnahme, stand der Lockdown noch nicht fest und Nachrichten, Zeitungen und Instagram war über säht mit Unsicherheit, Ermüdung, Grant. Verständlich – auch wir sind es leid trotz einhalten der Maßnahmen, trotz Impfung und regelmäßigen testen wieder daran erinnert zu werden, wie Weihnachten im Lockdown war und wie es wohl wieder sein wird.

„Ich würde halt gerne meine Familie zu Weihnachten sehen.“

Es geht aber nicht mehr. Brenda musste auf Grund einer Lungenentzündung eine Woche im Krankenhaus verbringen. Die Besuche waren auf eine Person, für eine Stunde begrenzt. In einer Zeit, in der man Angst hat, in der es einem nicht gut geht und in der man liebe Menschen um sich braucht, ist das nicht schön. Vor allem, wenn man weiß, dass diese Maßnahmen nicht auf Grund der eigenen Handlungen umgesetzt werden.

Es gab aber nicht nur ermüdendes diesen Monat zu berichten. Wir haben auch neue Häuser, Kaffeemaschinen, Geburtstage und jede Menge Empfehlungen für euch zusammengetragen, in unserer aktuellen Update-folge festgehalten. Hört rein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.