Nedad

Bademantil, buhtla, escajg und knedla. Klingt bekannt? Schon irgendwie, es sind österreichische Wörter die in der bosnischen Sprache verwendet werden. Bademantel, Buchtel, Besteck und Knödel. Wir haben mit Nedad darüber gesprochen warum österreichische Wörter in bosnisch verwendet werden und wie es zu seiner Leidenschaft für Sprachen kam.

Logik und Puzzle

Nedad zuzuhören wie er über die Geschichte von Bosnien spricht macht wirklich Spass. Man lernt viel über ein Land von dem wir sonst nicht viel wissen. Nedad hat die Oberstufe während des Bosnienkrieges besucht und als zweite Fremdsprache Deutsch gelernt. Es ging in der Ausbildung weniger um die gesprochene Sprache als um Grammatik. Als er zu studieren begann war der Krieg gerade vorbei und Studienplätze rar. Eigentlich wollte er Anglistik studieren aber aufgrund der wenigen Plätze wurde es dann doch Germanistik.

Deutsch war wie ein Puzzlespiel.

Mehrsprachigkeit fördern

Nedad erklärt sehr gut wie österreichische Wörter in die bosnische Sprache übergegangen sind. Warum wir cool sagen und was es mit Prestigesprachen auf sich hat. Der konservative Trend auf die Mehrheitssprache zu pochen und Muttersprachen nicht zu fördern und zu pflegen, ist ihm ein Dorn im Auge.

Wir könnten alle davon profitieren alle Sprachen zu fördern und Mehrsprachigkeit als etwas Positives zu sehen und nicht als Bedrohung der eigenen Muttersprache und Tradition.

Wörter sind wie Menschen, sie migrieren aus einer Sprache, in die andere.

Hier kannst du die Podcastepisode mit Nedad anhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.