Lily

Als wir mit Lily den Termin zur Podcastaufnahme ausgemacht haben hat sie etwas geschrieben, dass uns sehr inspiriert hat: „Denn sich selbst treu zu bleiben, ist doch alles, was zählt, nicht wahr?“

Wir haben darüber gesprochen, was es bedeutet sich selbst treu zu bleiben, welche Auswirkungen es auf Beruf, Familie und Freunde hat und wenn man schon mit einer Künstlerin spricht, dann ist es auch eine spannende Frage was „sich selbst treu bleiben“ in der Kunst, besser in ihrer Kunst, bedeutet.

Kunst kommt nicht von Können, sondern von Passion.“

Lily ist nicht nur Künstlerin, sie hat auch in UK und Österreich als Lehrerin gearbeitet und ihre Ausbildung selbst in UK absolviert. Daher kann sie auch gut vergleichen wie das System „Schule“ sich in diesen Ländern unterscheidet.

Für Lily ist es nicht nur wichtig sich in ihrer Kunst treu zu bleiben sondern auch in ihren Einstellungen und hat ihren Lehrerinnenberuf an den Nagel gehängt weil sie nicht in einem System funktionieren wollte, an das sie nicht glaubt.

Die Künstlerin Lily glaubt an die Schönheit der Natur und gibt sich Zeit für ihre Kunst.

Wartet keine 40 Jahre, um ihr selbst zu sein.“

Um sich selbst treu zu bleiben muss man in sich selbst reinschauen und reinhören, wer man eigentlich ist, warum man Dinge macht wie man sie macht, wofür man brennt und was man liebt.

Wie oft bekommt man gesagt: „Du solltest nicht so uns so sein, Du solltest mehr so und so sein?“ Aber ist man dann noch selbst oder ist man so wie es andere gerne hätten?

Lily hat uns bewusst gemacht, dass man auf sich vertrauen kann und eine Person mit Ecken und Kanten sein kann.

Wie Lily ihre Leidenschaft in der Kunst auslebt könnt ihr in der neuen Folge von „mit Milch und Zucker“ nachhören.

Hier findet ihr Lily und ihre Kunst:

Instagram: @lilradridinghood

Hier könnt ihr die aktuelle Folge anhören:

https://open.spotify.com/embed/episode/1juLkBekHQ9rMs4kUottzh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.