Hubert

Wir haben alle einen gewissen Gerechtigkeitssinn. Kennen Momente, an denen wir sagen: „Das ist nicht fair! Warum passiert das?“ Egal ob im privaten, politischen oder auch beruflichen Bereich. „Die Welt ist nicht immer gerecht!“, wird uns schon sehr früh gesagt, als Vorbereitung auf später. Aber warum eigentlich? Irgendwas muss es doch geben, dass gerecht ist. Hubert ist Anwalt und steht damit auf der Seite des Rechts. Wir wollten von ihm wissen, ob das Recht, vor dem wir alle gleich sein sollten, denn tatsächlich gerecht ist, warum er sich für das Recht einsetzt und wie er für das Klima bis zum Verfassungsgerichtshof gekommen ist.

Die Philosophie des Rechts

Hubert ist nicht nur Ritter des Rechts, also Anwalt, sondern auch Philosoph, beschäftigt sich momentan mit Psychologie und hat außerdem Kulturwissenschaften studiert. Wie geht das zusammen? Die Antwort ist einfach, die Juristerei allein wäre ihm zu wenig. Es wäre zu wenig, nur auf der Anwendungsebene zu arbeiten, Hubert will hinterfragen, neugierig sein, Zusammenhänge sehen und erkennen. Am besten so, dass damit allen geholfen ist.

„Ich bin weder vom Recht noch von der Gerechtigkeit überzeugt!“

Die Grundlage unserer Gesetze ist nicht die Gerechtigkeit, sondern unsere Bundesverfassung und die gilt es zu wahren und zu schützen. Denn, obwohl sich Hubert sehr besorgt über die momentane Situation äußert, dass Gesetze beschlossen werden, die in weiterer Instanz vom VfGH wieder aufgehoben werden, und das nicht nur einmal, vertraut er in unseren Rechtstaat und in diejenigen, die das Recht praktizieren.

Bis zum Verfassungsgericht und noch viel weiter!

Was Hubert gerecht findet ist, der kommenden Generation Probleme aufzubürden, die es jetzt zu lösen gilt. Auch deswegen zog er vor den Verfassungsgerichthof und brachte eine Klimaklage gegen die Republik Österreich ein. Momentan wird geprüft, ob dabei alles konform ist, wovon Hubert aber ausgeht. Erfahrt mehr darüber wie er die Politik in die Verantwortung nimmt und ob der Anwalt oder der Philosoph Hubert in ihm mehr zu sagen hat!

Hier findest du mehr zu Hubert: www.hniedermayr.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.