Was ich dich noch fragen wollte

Valentinstag

In verschiedensten Geschäftslokalen merkt man schon seit Weihnachten welcher Feiertag demnächst ansteht. Auch in der Werbung kommt man nicht daran dabei. Die fröhlichste Zeit im Jahr für alle Chocolatiers, GrußkartenproduzentInnen, FloristInnen und TeddybärherstellerInnen.

You’re the one that I want

Dass man am Valentinstag nicht vorbeikommt hat, wie auch Weihnachten, Auswirkungen auf unsere Gefühlswelt. Als Single wird man mit der Nase darauf gestoßen, dass man gerade alleine durch die Welt geht, als Paar wird man dazu gezwungen am glücklichsten zu sein. Sicher – der Valentinstag wird von den meisten Menschen belächelt. Er polarisiert aber trotzdem. Nicht nur in der allgemeinen Wahrnehmung, sondern auch in den eigenen vier Wänden.

„Nicht ärgern, sondern wundern. Kleinigkeiten zerstören die Liebe nicht.“

Der Valentinstag spielt mit Erwartungshaltungen und Rollenbildern. Nicht nur was den Tag an sich betrifft, sondern auch was er repräsentiert. Was wir von unserem Partner oder unserer Partnerin erwarten, zu welchem Zeitpunkt und in welchem Ausmaß. Er hält uns den Spiegel vor und bringt reißt uns die rosarote Brille herunter, wo sie gerne einmal aufgesetzt wird. Wenn nicht einmal am Valentinstag Blumen mit nach Hause gebracht werden, beginnt die Fehlersuche oder das Fehler finden am Gegenüber nach weiteren Macken, neben dem Fernbleiben des Blumenstraußes. Wichtig dabei ist aber immer das große Ganze zu sehen. Stört mich das oder störe ich mich daran? Vertraue ich meinem Partner oder meiner Partnerin nicht oder habe ich Angst nicht genug zu sein?

Projekt: Beziehung managen

In „Was ich dich noch fragen wollte“ wollen wir uns zusammen mit unserem Haus und Hof Therapeuten Jürgen auf spezielle Tage, Ereignisse und Themen fokussieren. Dieses Mal war das der Valentinstag, welche Probleme er mit sich bringt und wie man in und mit Beziehungen arbeitet. Auch das Konzept von Beziehungen allgemein haben wir unter die Lupe genommen und uns gefragt, wie glücklich sind wir mit Beziehungen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.