Stefan

Was ist gut, was ist schlecht? Was ist richtig oder falsch? Die Dinge die im normalen Leben schon schwer genug zu erkennen sind, sind im politischen Umfeld noch verschwommener, den in der Politik hast du keine Freunde.

Ein Käfig voller Narren

Wenn Otto Normalverbraucher eine falsche Entscheidung trifft, hat das nur für ihn und sein Leben Konsequenzen. Zumindest im Regelfall. Er übernimmt (hoffentlich) Verantwortung dafür und versucht das beste aus der Situation zu machen, die Sache wieder in Ordnung zu bringen.

Wann haben wir dieses Verhalten zuletzt in der Politik erlebt- ich weiß es nicht.

„Meiner Meinung nach gibt es in der Politik nicht mehr oder weniger schlechte Menschen als sonst wo. Was man in der Politik hat und was mich immer beschäftigt hat, sind diese Selbstdarsteller, Menschen die eine Bühne brauchen.“

Politikerinnen und Politiker sind auch Menschen und machen Fehler. Das Problem beginnt, wenn sie diese Fehler verheimlichen, vertuschen, abwälzen. Sobald sie sich vor anderen entschuldigen sollen und den Fehler eingestehen, geben sie zu, keine Superhelden zu sein. Ihre makellose Fassade bröckelt und sie werden angreifbar.

Und Vorhang!

Freiwillig aus der Politik auszusteigen ist ein unüblicher Schritt. Üblicherweise treten Politikerinnen oder Politiker zurück, wenn es nicht mehr anders geht. Auszusteigen muss aber nicht der letzte Schritt eines Schuldeingeständnisses sein. Stefan ist Bundesgeschäftsführer der NEOS und wollte der Politik bereits zweimal den Rücken kehren. Beide Male hat es nicht funktioniert. Nun probiert er es ein drittes Mal. Er erzählt von seinem Weg in die Politik und wie er wieder hinausfinden will und wie er nach Jahren in der Politik immer noch an das Gute im Menschen glauben kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.